Modernität und Kontingenz Michael Makropoulos

ISBN: 9783770531882

Published: 1997

Hardcover

174 pages


Description

Modernität und Kontingenz  by  Michael Makropoulos

Modernität und Kontingenz by Michael Makropoulos
1997 | Hardcover | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 174 pages | ISBN: 9783770531882 | 8.46 Mb

Kontingent ist, was auch anders möglich ist. Aber was auch anders möglich ist, weil es keinen notwendigen Existenzgrund hat, eröffnet nicht nur Handlungs- und Gestaltungsräume, sondern es verunsichert auch, und der Kontingenzbegriff bezeichnet damitMoreKontingent ist, was auch anders möglich ist. Aber was auch anders möglich ist, weil es keinen notwendigen Existenzgrund hat, eröffnet nicht nur Handlungs- und Gestaltungsräume, sondern es verunsichert auch, und der Kontingenzbegriff bezeichnet damit eine besondere Spannung von Machbarkeit und Unsicherheit.

Allerdings ist Kontingenz kein factum brutum, das aller Sozialität vorgängig wäre, sondern ein Reflexionsprodukt, das mit dem Selbst- und Weltbild einer Gesellschaft korrespondiert. Dem entspricht, daß Kontingenz im Laufe der europäischen Geschichte nicht immer dasselbe erfaßte und ein ausgesprochenes Kontingenzbewußtsein überhaupt erst das Selbstverständnis der modernen Gesellschaften bestimmt.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Modernität und Kontingenz":


official-file.com

©2013-2015 | DMCA | Contact us